Katja 24. April 2020

Zurich Unterkünfte Sehenswürdigkeiten

Warum sollten Sie eine Unterkunft in Zürich buchen?

Die dynamischste Stadt der Schweiz mag kompakt sein, ist sie aber nicht. Zürich ist voller Charme der alten Welt, voller Luxusgeschäfte, mit Michelin-Sternen ausgezeichneter Restaurants, erstklassiger Kunstgalerien und Nachtleben. Zürich bietet alles, was sich ein Urlauber wünscht.

Kunstliebhaber können sich den ganzen Tag auf die Meisterwerke konzentrieren, die in der Kunstgalerie ausgestellt sind. Skifahrer können nachmittags im Stadtzentrum und auf den Skipisten Luxusuhren kaufen. Im Sommer können Sie tagsüber ein Boot mieten, um den Zürichsee zu besuchen, dann im Opernhaus Platz nehmen und nachts Gourmet-Restaurants wie Mesa probieren. In Zürich können Reisende die Schönheits- und Sportattraktionen der Alpen sowie hochwertige, sichere und effiziente kosmopolitische Attraktionen erleben. Nur wenige Städte bieten eine solche Vielseitigkeit, weshalb sich so viele Menschen in dieses wunderschöne Schweizer Reiseziel verlieben.

Was kann man in Zürich unternehmen?

Der Zürichsee

Die größte Stadt der Schweiz liegt am nördlichen Ende dieses wunderschönen Sees. Der Bürkliplatz befindet sich oben, wo Sie den besten Blick in die Ferne werfen können. Wenn Sie um den See wandern, haben Sie sogar einen schönen Blick auf das Wasser. Genießen Sie den Rand des Parks, insbesondere den gut erhaltenen chinesischen Garten. Dies ist die nächste berühmte Schweizer Landschaft, die Touristen anzieht, ohne die Stadt zu verlassen.

Die Altstadt von Zürich

Die Altstadt von Zürich zieht Touristen an, Tag und Nacht durch diese antiken Orte zu wandern. Die Kathedrale von St. Peter, Grossminster und unserer lieben Frau. Die Kirchtürme der schönsten Kirchen Zürichs haben schon immer Menschen vom Lidenhof aus gesehen. Die Bahnhofstraße am linken Ufer bringt Sie zum Zeughauskeller, einer alten Waffenkammer, in der Bier serviert wird. Am rechten Ufer können Sie durch Eim Limmatquai den Blick auf den Fluss genießen oder die enge Niederdorfer Straße mit ihren Geschäften und Bars besuchen.

Das Industriequartier

Die Gemeinde westlich der Altstadt ist ein neuer Standort in Zürich. Als die alten Industrien die Stadt verließen, wurden ihre Fabriken von der neuen Generation geborgen. Jetzt ist die Gegend ein Hot Spot für Kunst, Kreativität, Essen und handwerkliche Kunst. Sie können beurteilen, welches selbst erstellte Projekt oder Startup Ihre Fantasie anregt. Erkunden Sie die Straßen, die Fanfare und schätzen Sie die Wiederherstellung des Industriegebiets.

Das Kunsthaus Zürich

Die Kunst des Zürcher Kunstmuseums repräsentiert den Ausdruck vom Mittelalter bis zur Gegenwart und ist eine der bekanntesten Kunstsammlungen des Landes. Natürlich konzentrieren sich schweizerische indische Künstler besonders auf Meisterwerke – dies ist der beste Ort der Welt, auf dem wir mehr über die Arbeit dieses kleinen, aber mächtigen Landes erfahren können. In diesen Hallen sind auch die berühmten Werke von Mondrian, Manet und Van Gogh zu sehen, und die Liste geht noch viel weiter.

Der Uetliberg

Die Schweiz ist berühmt für ihre unglaublichen Berge mit Hügeln überall. Obwohl Uetliberg kaum als Alpen angesehen werden kann, steht es stolz auf einem Hügel in Zürich. Sowohl Einheimische als auch Touristen nehmen gerne den Zug oder gehen den Berg hinauf, und die Spitze des Berges bietet einen Panoramablick. Schauen Sie sich die wunderschöne Stadt an und entdecken Sie die Schönheit des restlichen Landes. Der See schimmerte und die fernen Berge plätschern.

Ferienwohnung & Hotels in Zürich

Hier finden Sie einzigartige Luxusapartments, Ferienwohnungen oder Hotels, die den höchsten Anforderungen entsprechen. Ob Einzelreisender, Paar oder Familie. Diese Unterkünfte können einen eleganten und qualitativ hochwertigen Urlaub nach Ihren Wünschen bieten. Um das höchste Niveau an entspannten Unterkünften in Zürich zu buchen, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link.

*Zur Unterkunft in Zürich.

Wo Sie in Zürich so richtig viel erleben können

Information zu Zürich

Zürich ist eine wunderschöne Stadt an der Limmat im Zürichsee. Diese charmante Altstadt ist ein unverzichtbarer Teil des Stadtzentrums mit elegant restaurierten historischen Gebäuden und erstklassigen Einkaufsmöglichkeiten, sowohl schön als auch einzigartig. In der Ferne überblicken die schneebedeckten Berge den See, und auf beiden Seiten des Sees befindet sich eine hundert Jahre alte Villa. Nur wenige Wolkenkratzer stören die Skyline und ihre Höhe basiert auf amerikanischen Standards.

Zürich wurde im 12. Jahrhundert als Handelszentrum bezeichnet. Viele seiner fleißigen Kaufleute machten ein Vermögen im Handel mit Seiden-, Woll-, Leinen- und Lederprodukten. 1336 wurde diese privilegierte Klasse aus Sicht aufstrebender Handwerker und Arbeiter zu mächtig, sie verbündeten sich mit einem charismatischen Adligen Rudolf Brun, stürzten den Stadtrat und gründeten Zürichs berühmte Handelsgilde. Erst mit der Französischen Revolution verloren diese 13 ursprünglichen Gilden ihre Macht – bis heute behalten sie ihr Ansehen. Jedes Jahr verkleiden sich Geschäftsleute in Zürich in mittelalterlichen Kostümen als traditionelle Gildenmärsche, überqueren die Straße und erreichen dann die prächtige Gildenhalle.

Als die Gilde den Zürcher Handel bestimmte, bestimmte die Reformation ihre Seelen. Ulrich Zwingli jubelte der Region von der Kanzel in Großmünster aus zu. In Zürich gelang es ihm, Genügsamkeit und harte Arbeit zu leisten, und er zog sie schließlich an: globalen Einfluss und großen Reichtum zu gewinnen. Heute ist die Zürcher Börse nach New York, London und Tokio die viertgrößte Börse der Welt.

Zürich ist jedoch kein typisches Geschäftszentrum mit kaltem Herzen. 1916 war eine Gruppe von Künstlern und Schriftstellern hier, die sich gegen traditionelle Kunstausdrücke aussprachen, darunter Tristan Tzara, Jean Arp und Hugo Ball Gründung der avantgardistischen Dada-Bewegung. Die fruchtbare Atmosphäre zog auch den irischen Schriftsteller James Joyce an, der viele Jahre hier in Ulysses, Dublin, verbrachte, und sein “A Portrait of the Artist”. Künstler bauten sein Haus wieder auf. Heute zeugen die außergewöhnlichen Museen, Kunstgalerien und Luxusgeschäfte der Stadt an der Zürcher Fifth Avenue Bahnhofstrasse von ihrem Status als kulturelle und sogar politische Hauptstadt der Schweiz.

In den letzten Jahren hat das den Einheimischen bekannte „Züri“ eine der vielen „lebenswertesten“ globalen Auszeichnungen für seine Grünflächen, sein effizientes und zeitnahes Transportsystem und seine Sauberkeit erhalten. Die Genauigkeit und Liebe zum Detail der Schweiz ist überall zu sehen und keine Region wird berührt oder vergessen. Nach internationalen Standards sind auch sogenannte raue Gebiete gut gepflegt. Zürich ist weit entfernt von dem, was Sie vor 30 Jahren gedacht haben: langweilig, geschlossen und starr für Außenstehende. Die heutige Stadt ist eine lebendige, multikulturelle Metropole, die die perfekte Coolness, Modernität und internationale Eleganz der Schweiz bewahrt.