Schwibbogen günstig kaufen

Der Schwibbogen

Der Schwibbogen ist ein Lichterbogen aus dem Erzgebirge, welcher vor allem der Weihnachtsdekoration dient. Der älteste Bogen stammt aus dem Jahr 1740 und entstand in Johanngeorgenstadt und besteht aus Metall.

Er wird Lichtbogen oder Lichterbogen genannt, seit mittlerweile mehr als 250 Jahren erleuchtet er die Fenster im Erzgebirge zur Weihnachtszeit und ist damit ein fester Bestandteil der Erzgebirgischen Volkskunst.

Abgeleitet wird sein Name von seiner Form, welche sich auch in der Architektur wiederfindet. Ein Schwebebogen bezeichnet hier einen waagerecht verlaufenden, frei stehenden Bogen zwischen zwei Mauerteilen. Übermauert ist der Bogen so, dass sich oben ein gerader Abschluss ergibt.

Kommerzialisierung des Christbaumschmucks

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erhöhte sich die Auswahl der Anhängermotive gefühlt ins unendliche. Von Lametta bis hin zu den Weihnachtskugeln gab es alles in großen Mengen. Auch gibt es um den Weihnachtsbaum noch viel mehr an Dekoration wie die Räuchermännchen. All das macht heutzutage unser Weihnachtsfest aus.

Geschichte vom Christbaumschmuck

Man führt die Geschichte des Christbaumschmucks in das 16. Jahrhundert zurück. Als Dekoration hat man Äpfel, Nüsse, Datteln, Brezeln und Papierblumen verwendet, zudem standen die Weihnachtsbäume noch nicht in den Häusern, sondern auf den Plätzen im Zentrum der Städte und Dörfern.

Im Anschluss zeige ich Ihnen einige Produkte, die sie günstig kaufen können.

Die Geschichte und Herkunft