Rasenmäher kaufen Benzinmäher, Akkumäher & Spindelmäher

Rasenmäher Typen welche gibt es?

Vorzüge und Nachteile

Bevor man einen Rasenmäher erwerben möchte, sollte man wissen, welche Typen es gibt. Dann fällt einen die Wahl für den Kauf des Rasenmähers nicht mehr so schwer.




Rasen richtig pflegen und vertikutieren im Frühjahr.

Elektromäher  kaufen

Warum benutzt man in den meisten deutschen Gärten einen Mäher mit Elektromotor? Diese Geräte sind preiswert und brauchen selten eine Wartung. Außer geringer Unkosten für Energie und dem gelegentlichen Schärfen oder Erneuern des Messers fallen in der Regel keine weiteren zusätzlichen Kosten an. Sie sind relativ leise, haben keine Abgase und eine gute Umweltbilanz. Der größte Nachteil der Elektromäher ist jedoch das Kabel, was schnell mal überfahren wird. Hier ein paar Modelle für Elektromäher, die man kaufen kann. Suchen Sie eine Geschenkidee? Warum nicht einen Rasenmäher verschenken.

Benzinmäher kaufen

Der große Vorteil ist, dass man kein Kabel hat und somit ist er auch für große Flächen geeignet. Ein Nachteil ist, sie brauchen eine regelmäßige Wartung. Macht man diese nicht wird die Lebensdauer verkürzt. Außerdem sind sie äußerst laut. Hier ein paar diverse Modelle für Benzinrasenmäher, die man erstehen kann.

Akkumäher kaufen

Der Akku Rasenmäher eine tolle und komfortable Alternative zum Elektromäher. Üblich sind inzwischen die guten Lithium-Ionen-Akkus, man kennt sie von Handys. Sie sind leicht, leistungsstark und schnell aufgeladen. Nachteil des Akku Rasenmäher ist der hohe Preis der Batterien. Sie kosten mindestens doppelt so viel wie ein vergleichbarer Elektromäher.

Spindelmäher kaufen

Mit dem Spindelmäher werden die Halme geschont, indem sie geschnitten statt abgeschlagen werden. Die Spindeln funktionieren wie eine Schere. So entstehen an den Schnittstellen keine Fransen, die sich später braun färben. Ein Nachteil ist, dass  der Spindelmäher hohes Gras nur schwer bewältigt.

Benzinrasenmäher Wartung

Wer dem Benzinrasenmäher vor dem Winter keine Wartung gönnt, läuft in Gefahr, dass dieser das nächste Jahr nicht mehr funktioniert. Daher sollte man unbedingt die Grass Reste entfernen und das alte Benzin ablassen oder bei dem letzten Mähen den Tank leer fahren. Benzin was zu lange steht, verliert die Zündfähigkeit. Auch sollte man bei 4 Taktmotoren den Ölstand kontrollieren und nach Herstellerangaben das Öl wechseln. Was oft vergessen wird, ist der Luftfilter der durch Staub recht schnell verstopft. Noch die Zündkerzen geprüft und einer erneuten Saison sollte nichts im Weg stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.